Neuigkeiten
17.03.2020, 15:54 Uhr | Senioren-Union der CDU Deutschlands
PRESSEMITTEILUNG
Senioren-Union fordert in Corona-Krise: Haltet Kontakt zu den Großeltern!

Mit einem eindringlichen Appell wirbt die Senioren-Union der CDU in Zeiten der Corona-Krise für den Zusammenhalt der Generationen. „Gerade jetzt, wenn in Pflegeheimen die Älteren kaum noch Besuch empfangen dürfen und soziale Kontakte stark eingeschränkt sind, dürfen Familien und Bekannte den Kontakt zu den Heimbewohnern nicht abreißen lassen“, betonte der Bundesvorsitzende der Senioren-Union, Prof. Otto Wulff, am Montag in Berlin. „Bitte halten Sie zumindest telefonisch enge Verbindung und helfen Sie mit, dass die Älteren nicht zu sehr unter der Isolation leiden.“ 

Ausdrücklich dankte Wulff Pflegern, Ärzten und Helfern für ihren aufopfernden Einsatz für die Menschen in den Pflegeheimen. 

 

Prof. Dr. Otto Wulff, Bundesvorsitzender der Senioren-Union Deutschlands
Berlin -

Mit der gemeinsamen Aktion „Einkaufshelden“ bemühen sich die Senioren-Union und die Junge Union das Miteinander der Generationen in der Krise zu stärken. Menschen, die sich daheim nicht mehr selbst versorgen können mit Lebensmitteln und Gebrauchsgütern, können sich auf der Internetadresse „www.die-einkaufhelden.de“ anmelden, um Hilfe zu erhalten. Nach einer Bestellung wird der Einkauf dann in einem Beutel an der Wohnungstür übergeben. 

Wer sich als Helfer an der Aktion beteiligen will, kann auf dieser Internet-Adresse einen Aushang abrufen, den er für Ältere ohne Internet im Wohnumfeld anbringt. Senioren-Unions-Chef Wulff sieht in der gemeinsamen Aktion von Jung und Alt ein wichtiges Zeichen, dass die junge Generation die Hilfebedürftigen in der Krise nicht im Stich lässt. 

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec. | 33919 Besucher