Neuigkeiten
30.03.2020, 19:49 Uhr | Senioren-Union der CDU Deutschlands
Neue Betrugsmaschen gegen Senioren
Senioren geraten in jüngster Zeit immer häufiger ins Visier perfider Betrüger. Die Polizeibehörden warnen vor der neuesten Masche: Dabei kombinieren Verbrecherbanden den Enkeltrick mit dem Auftreten falscher Polizisten. In Einzelfällen wurden so mehrere zehntausend Euros ergaunert. Da ruft ein vermeintlicher Neffe an und bittet in einem finanziellen Engpass kurzfristig um eine größere Summe. Kurze Zeit später meldet sich unter der Rufnummer 110 ein falscher Polizist, der um Mithilfe bei der Verfolgung des „Enkels“ ersucht. Die Frau solle zur Bank gehen und das Geld abholen - Zivilfahnder seien vor Ort, um den Täter festzunehmen. Eine ganz miese Masche, schließlich sind auch die „Zivilfahnder“ Bandenmitglieder. 
Berlin - Die Polizei warnt eindringlich vor den Telefonbetrügern. Wenn die Nummer 110 auf dem Display des Telefons auftaucht, sollten die Alarmglocken läuten. Schließlich ruft die Polizei niemals unter der 110 an. Zudem fordere die Polizei grundsätzlich nicht dazu auf, Bargeld oder Wertsachen herauszugeben. Weitere Tricks der Betrüger: Da klingelt ein Täter an der Tür und bittet um Papier und Stift, weil er einen Aushang machen will, nachdem er einen Schlüssel im Flur gefunden habe. Während die gutmütige Bewohnerin den Stift sucht, entwendet der Täter die Geldbörse. 

Sogenannte „Einschleichdiebe“ bieten den günstigen Verkauf von Solarzellen an und schleichen sich so ins Haus. Später klingelt es an der Haustür und während der Bewohner öffnet, durchwühlen die Betrüger die Wohnung. Auch mit dem Verkauf scheinbar wertvoller Enzyklopädien erschwindeln sich Betrüger an Haustüren häufig Tausende Euros. Die teilweise fünf Kilo schweren Bildbände sind als Kapitalanlage völlig ungeeignet. 

Die Polizei appelliert an die Senioren, jeden Verdacht den örtlichen Dienststellen zu melden. Dafür sollten sie die 110 selbst eintippen und auf keinen Fall die Rückruftaste der Täter nutzen, um die Polizei zu informieren. Sonst landen sie auch bei der 110 wieder bei den Betrügern.
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec. | 35171 Besucher