Neuigkeiten
22.09.2022
Als insgesamt schwierig beschrieb Landrat Bodo Klimpel die Haushaltslage des Kreises Recklinghausen. Als Referent auf der Klausurtagung des Kreisvorstands der Senioren-Union im Kreis Recklinghausen hatte der Landrat nicht nur gute Neuigkeiten zu vermelden. Dennoch sein Kernsatz: Wir dürfen die 10 Städte des Kreises Recklinghausen nicht zusätzlich belasten.
weiter

21.09.2022
Helge Benda, Landesvorsitzender der Senioren-Union in NRW pauderte aus dem Nähkästchen. Als Verteter für die Belange der Seniorinnen und Senioren hatte er an den Koalitionsverhandlungen der CDU und der Grünen teilgenommen. Insgesamt 70 Punkte identifizierte er im Koalitionsvertrag, den die schwarz-grüne Landesregierung geschlossen hat, in denen die Interessen der älteren Generation berücksichtig werden.
weiter

14.09.2022 | Jürgen Zeller
Seit Monaten fordern Senioren-Union und Sozialverbände, dass die Rentnerinnen und Rentner in die Energiepauschale von 300 Euro einbezogen werden müssen. Als „späte Einsicht“ bezeichnet die Senioren-Union der CDU die Absicht der Ampelkoalition für die „längst überfällige“ Entlastung der Rentner von den dramatisch hohen Energiekosten.
weiter

12.05.2022 | Jürgen Zeller
Senioren-Union im Kreis Recklinghausen betont die gesellschaftliche Bedeutung der Pflege
Tagespflege, Kurzzeitpflege, ambulante Pflege, stationäre Pflege - kaum ein Feld ist so schwierig zu verstehen  wie die Pflege. Besonders für Seniorinnen und Senioren haben alle Facetten des Themas Pflege eine große Bedeutung. Einmal im Jahr - am 12. Mai - rückt der "Internationale Tag der Pflege" die Bedeutung dieses Themas in den Mittelpunkt.
weiter

24.02.2022 | Jürgen Zeller
Die digitale Welt ist gerade für Seniorinnen und Senioren nicht immer eine "schöne neue Welt". Wer kein Smartphone besitzt oder keinen Internetzugang hat, ist in manchen Bereichen des öffentlichen Lebens außen vor. Wie muss sich eine Politik der Senioren-Union darauf einstellen?
weiter

25.06.2021 | Senioren-Union der CDU Deutschlands

Als Mitglieder der Senioren-Union der CDU Deutschlands sehen wir uns als Vertreterinnen und Vertreter der älteren Generation in politischer, gesamtgesellschaftlicher und generationenübergreifender Verantwortung.
Im Zentrum unserer Arbeit steht das Miteinander aller Generationen in einer freien, solidarischen und toleranten Gesellschaft, in der wir zusätzlich die Belange der Älteren vertreten. Wenn auch die Themen Klimawandel, Finanz- und Wirtschaftspolitik sowie andere Fragen von hoher Bedeutung sind, sollen mit diesen programmatischen Aussagen spezielle An- liegen der Altersgruppe 60+ dargestellt werden. 

In Verfolgung dieser besonderen Anliegen bringen wir in die Programmdiskussion der CDU zur Bundestagswahl 2021 folgende Vorschläge und Forderungen ein: 

 

 

weiter

03.05.2021 | Senioren-Union der CDU Deutschlands

es wird Zeit, dass die Politik wieder dorthin zurückkehrt, wo sie hingehört; nämlich in die Parlamente als die vom Volk gewählten, gesetzgebenden Vertretungskörperschaften, Raus aus der Show – hinein ins Parlament.
weiter

03.05.2021
Andere Nationen wollen wieder zum Mond fliegen. Wir wollen Krebs besiegen. Krebs ist in Deutschland die zweithäufigste Todesursache und die Krankheit, die den Menschen am meisten Angst macht. Denn nur mit vereinten Kräften können wir Neuerkrankungen verhindern und Heilungschancen verbessern.
weiter

03.05.2021
Knapp 40 Prozent der über 50-Jährigen in Deutschland sind bereit, sich noch einmal auf einen neuen Beruf beziehungsweise eine neue Tätigkeit einzulassen. Lediglich 29 Prozent können sich das ab 50 überhaupt nicht vorstellen. Das ergaben die Befragungen zur DIA-Studie 50plus, die ein umfangreiches Kapitel zum Thema „Beruf und Bildung“ enthält. Die berufliche Mobilität verändert sich allerdings mit zunehmendem Alter etwas. Auf die Frage, ob sie auch mit über 50 Jahren noch zu einem Berufs- oder Tätigkeitswechsel bereit wären, antworteten unter den Befragten, die dieses Alter noch nicht erreicht haben, 52 Prozent mit Ja.
weiter

03.05.2021 | Wilfried Goebels
Jeder dritte über 80-Jährige leidet unter Nebenwirkungen durch „Pillen-Mix“
Alterstypische Schmerzen, Schlafstörungen und Magen-Darm-Beschwerden kann die moderne Medizin in der Regel durch wirksame Medikamente erfolgreich behandeln. Ältere Menschen schlucken aber häufig mehrere Arzneimittel am Tag. Der renommierte Pharmakologe Professor Martin Wehling hat festgestellt, dass mindestens jeder dritte über 80-Jährige unter Nebenwirkungen der vielen Pillen leidet. 
weiter

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.07 sec.